Kärntner Kletzennudeln

In Rezepte by Sandra Exl

Ein Teller mit Kletzennudeln - appetitlich angerichtet.Eine ganz besonderes Schmankerl aus der Kärntner Küche ist die Kletzennudel. Hier zeige ich euch mit einem einfachen Rezept wie man diese Spezialität zubereitet.

Die Kärntner Traditionsküche ist für mich der Geschmack meiner Kindheit. Ich möchte vor allem den jungen Leuten durch meine Videos zeigen, wie einfach es ist, sich die Spezialitäten unserer Region auf gesunde Art selbst zu machen. Ich verzichte auf Weizenauszugsmehl und raffinierten Zucker – der Geschmack bleibt dennoch, wie er immer war… Hier meine geliebten Kletzennudeln (für alle Nicht-Kärntner: Kletzen sind gedörrte Birnen):

Dieser süß-zimtige Geschmack ist eine Wohltat für die Stimmung und außerdem fördern die Kletzen unter anderem durch ihren hohen Gehalt an Vitamin B6 und Magnesium die Bildung von Serotonin, einem Botenstoff, der uns Wohlbefinden und gute Laune schenkt. Soulfood wie es im Buche steht 🙂

Ich freue mich, wenn ihr euch damit versucht und ebenfalls Geschmack an den kulinarischen Schätzen Kärntens findet.

Gutes Gelingen und alles Liebe,

Eure Lana

Mein Geschenk an dich

Ich habe ein Booklet mit meinen 8 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welches sich alle Abonnenten von Lana Jetzt (das Abo ist kostenlos) herunterladen können. Hier kannst du dich für das Abo eintragen und wirst so über neue Beiträge informiert:

Zusätzlich kannst du dich hier mit mir verbinden: Instagram, PinterestFacebook, YouTubeTwitter, Google+ Profil.

Rezept drucken
Kärntner Kletzennudeln
Ein Nudelteig aus hellem Dinkelmehl wird gefüllt mit einer Kletzen-Topfen-Mischung, die mit Zimt gewürzt ist.
Lana präsentiert einen Teller mit Kletzennudeln.
Küchenstil Österreichisch
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Nudeln
Zutaten
Nudelteig
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 70-90 ml lauwarmes Wasser
  • 2-3 EL Öl z. B. Rapsöl
  • 1 TL Salz
Kletzenfülle
  • 300 g Kletzen (gedörrte Birnen im Ganzen)
  • 300 g Bröseltopfen
  • 1-2 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
Zum Darübergießen
  • 40 g Butter
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Kokosblütenzucker
Küchenstil Österreichisch
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Nudeln
Zutaten
Nudelteig
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 70-90 ml lauwarmes Wasser
  • 2-3 EL Öl z. B. Rapsöl
  • 1 TL Salz
Kletzenfülle
  • 300 g Kletzen (gedörrte Birnen im Ganzen)
  • 300 g Bröseltopfen
  • 1-2 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
Zum Darübergießen
  • 40 g Butter
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Kokosblütenzucker
Lana präsentiert einen Teller mit Kletzennudeln.
Anleitungen
  1. Für den Nudelteig werden Dinkelmehl, Ei, Wasser, Öl und Salz gut vermischt und ca. 5 Minuten lang geknetet, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht. Bei Bedarf etwas Mehl bzw. Wasser dazugeben. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde rasten lassen.
  2. Die gewaschenen Kletzen werden etwa 30-40 Minuten weichgekocht. Anschließend lässt man sie abtropfen und etwas auskühlen. Stiel und Kerngehäuse werden entfernt. Wer im Besitz eines Fleischwolfs ist, faschiert die Kletzen nun durch. Alternativ dazu kann man sie in einem leistungsstarken Mixer zerkleinern oder ganz einfach sehr fein hacken.
  3. Die Kletzenmasse mit den anderen Zutaten vermischen und gut durchkneten. Daraus werden nun Kugeln geformt (ca. 3 cm Durchmesser).
  4. Der Teig wird dünn ausgerollt und am unteren Rand in regelmäßigen Abständen (ca. 7 cm) mit den Füllekugeln belegt. Dann schlägt man so viel Teig drüber, dass die Kugeln bedeckt sind. Der Teig muss gut an die Bällchen angedrückt werden, damit keine Luft in der Teigtasche ist. Dann mit einem runden Ausstecher von etwa 6 cm die Nudeln ausstechen. Die Ränder nochmal gut zusammendrücken und eventuell „krendln“ (siehe Video). Diesen Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
  5. Nun die fertigen Nudeln in reichlich kochendes Salzwasser einlegen und ca. 10 Minuten leicht siedenden lassen. Die Nudeln vorsichtig aus dem Wasser heben und anrichten. Mit zerlassener Butter übergießen und mit Zimt und Kokosblütenzucker bestreuen.
Rezept Hinweise

Sehr gut passt dazu Apfelmus oder Kompott nach Geschmack.