Lana mit einem Glas Marillenmarmelade

Marillenmarmelade in 3 Varianten

In Rezepte by Sandra Exl

Marmelade darf bei uns Österreichern am Frühstückstisch nicht fehlen. Besonders die Marillenmarmelade ist als beliebteste Marmelade überhaupt, in vielen österreichischen Mehlspeisen zu finden. Hier zeige ich euch meine Marillen-Marmelade-Rezepte.

Ich liebe es, Marmelade zu machen – mit allem, was gerade so reif ist. Das Einkochen von bunten Früchten ist für mich Entspannung pur und der Duft, des kochenden Obsts löst bei mir Glücksgefühle aus. Ich mische alles zusammen, was schmecken könnte und bin dann selbst immer sehr gespannt auf das Ergebnis. Momentan bieten sich die Marillen an und daher zeige ich euch heute meine soeben entworfenen Marillenmarmelade-Kreationen.

Marillenmarmelade in 3 Varianten – Das Rezept

Ich verwende für meine Rezepte Bio-Lebensmittel – es zahlt sich aus!

Die Zutaten

(für etwa 7 Gläser á 250 ml)

Variante 1:

  • 250 g Marille, klein geschnitten
  • 250 g Orange, klein geschnitten
  • 250 g Gelier-Rohrohrzucker (2:1)
  • Saft und geriebene Schale einer Zitrone

Variante 2:

  • 250 g Marille, klein geschnitten
  • 250 g Mango, klein geschnitten
  • 250 g Gelier-Rohrohrzucker (2:1)
  • ½ TL Bourbon-Vanille-Pulver
  • Saft einer Zitrone

Variante 3:

  • 250 g Marille, klein geschnitten
  • 250 g Pflaume, klein geschnitten
  • 4 EL Holunderblütensirup
  • 250 g Gelier-Rohrohrzucker (2:1)

Die Zubereitung

ist für jede Variante gleich, nämlich:

  1. Alle Zutaten gut vermischen und 20-30 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die gut gewaschenen Marmeladegläser und Deckel sterilisieren, indem man sie für mindestens 10 Sekunden in einen großen Topf mit kochendem Wasser gibt. Dann mit einer sterilen Zange herausholen, abtropfen lassen und auf einem frischen Küchentuch ablegen und trocknen lassen.
  3. Das Obstgemisch je nach Geschmack grob oder fein pürieren und in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Etwa 5 Minuten kochen lassen, zwischendurch immer wieder umrühren.
  4. Dann den Topf vom Herd nehmen und die heiße Marmelade unverzüglich in die Gläser füllen (bis 5 mm unter den Rand). Schaum, der sich eventuell gebildet hat, abschöpfen. Vor dem Verschließen unbedingt kontrollieren, ob der Rand des Glases sauber ist. Falls man gepatzt hat, einfach mit etwas Küchenrolle abwischen.
  5. Die verschlossenen Gläser auf ein Küchentuch stellen und auskühlen lassen. Fertig!

Vielleicht habt ihr nun auch Lust bekommen, eure persönliche Marmeladekreation zu machen. Lasst eurer Phantasie freien Lauf. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Alles Liebe,

Lana

Die Inhaltsstoffe – Marillenmarmelade

Direkt unter dem Beitrag findest du eine Liste der Zutaten und Stichwörter, die sich auf den vorangegangenen Beitrag beziehen. Klicke einfach auf das entsprechende Wort und du bekommst alle verfügbaren Informationen zu Inhaltsstoffen, Wirkungsweisen und weiterführenden Links. Zusätzlich werden dir auch alle Rezepte aufgelistet, welche diese Zutat oder das Stichwort enthalten.

Mein Rezept-Geschenk an dich

Ich habe ein Booklet mit meinen 8 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welches sich alle Abonnenten von Lana Jetzt (das Abo ist kostenlos) herunterladen können. Hier kannst du dich für das Abo eintragen und wirst so über neue Beiträge informiert:

Zusätzlich kannst du dich hier mit mir verbinden: Instagram, PinterestFacebook, YouTubeTwitter, Google+ Profil.

Teile diesen Beitrag und unterstütze meine Arbeit!