Heidelbeer-Muffins (Low Carb, glutenfrei)

In Rezepte by Sandra Exl

Hallo ihr Lieben!

Heute backe ich wieder eine gesunde Nascherei: Topfen-Heidelbeer-Muffins – glutenfrei und Low Carb. Sie stehen der herkömmlichen Version geschmacklich um nichts nach. Ich backe zwischendurch sehr gerne glutenfrei, weil es sehr bekömmlich ist und den Darm schont.

Wieso Low Carb?

Low Carb Speisen haben einen niedrigen Kohlenhydratanteil. Das bedeutet, dass durch deren Verzehr der Blutzuckerspiegel kaum beeinflusst wird und somit die Bauchspeicheldrüse nach einer Low Carb Mahlzeit kaum Insulin produzieren muss. Die übermäßig kohlenhydratreiche Ernährung vieler Menschen (Zucker, Weißmehl, Teigwaren, Kuchen etc.) lässt den Blutzuckerspiegel mehrmals täglich stark in die Höhe schnellen, sodass es wiederholt große Mengen an Insulin braucht, um ihn wieder zu senken. Dieses extreme Auf und Ab des Blutzuckerspiegels bringt den Stoffwechsel durcheinander und überlastet natürlich auch die Bauchspeicheldrüse, die ständig Insulin produzieren muss, welches zudem auch noch die Fetteinlagerung in den Zellen begünstigt. Diese Ernährungsweise fördert in hohem Maße Übergewicht und Diabetes, um nur zwei der häufigsten Folgeerscheinungen zu nennen. Ihr seht also, für Naschkatzen machen Low Carb Mehlspeisen, die das Insulin nicht ins Blut locken, durchaus Sinn. Was meine Recherchen über Low Carb Diäten allgemein ergeben haben, und was meine persönlichen Erfahrungen damit sind, könnt ihr hier nachlesen bzw. in meinem Video dazu anschauen: Low Carb – Gefährliche Modediät oder gesunde Ernährungsform

Nun aber ab in die Küche, wo ihr die Zubereitung meiner Heidelbeer-Muffins als Beispiel für Low Carb Bäckerei anschauen könnt.

Low Carb Heidelbeer-Muffins – Das Rezept

Die Zutaten

Ich verwende Bio-Lebensmittel für all meine Rezepte

(für 9 bis 12 Muffins, je nach Größe)

Die Zubereitung

  1. Backrohr auf 175° C vorheizen.
  2. Die Eier in Dotter und Eiklar trennen.
  3. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen.
  4. Dotter, Birkenzucker, Butter, Vanillepulver, geriebene Zitronenschale und Rum schaumig schlagen.
  5. Topfen behutsam unterrühren.
  6. Mandelmehl mit Backpulver versieben und abwechselnd mit Eischnee unter die Dotter-Topfen-Masse heben.
  7. Etwa ein Dritte der Heidelbeeren sehr vorsichtig unter die Masse rühren.
  8. Muffinförmchen mit Butter ausstreichen und mit Mandelmehl ausstäuben.
  9. Masse in die Förmchen füllen und großzügig mit Heidelbeeren belegen (Ihr könnt sie auch etwas in die Masse reindrücken).
  10. Für etwa 25-30 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 175° C backen.

Nun wünsche ich euch viel Freude mit diesen einfachen, gesunden und köstlichen Low Carb Muffins!

Alles Liebe,

Lana

Die Inhaltsstoffe – Low Carb Heidelbeer-Muffins

Direkt unter dem Beitrag findest du eine Liste der Zutaten und Stichwörter, die sich auf den vorangegangenen Beitrag beziehen. Klicke einfach auf das entsprechende Wort und du bekommst alle verfügbaren Informationen zu Inhaltsstoffen, Wirkungsweisen und weiterführenden Links. Zusätzlich werden dir auch alle Rezepte aufgelistet, welche diese Zutat oder das Stichwort enthalten.

Meine Literaturempfehlung zum Thema Low Carb

Hat dir das Video gefallen? Um in Zukunft keine Beiträge zu verpassen, kannst du dich hier mit mir verbinden: Newsletter, Instagram, PinterestFacebook, YouTubeTwitter, Google+ Profil. Gerne kannst du auch meinen Erinnerungsservice für neue Beiträge benutzen:

Teile diesen Beitrag und unterstütze meine Arbeit!