Kürbis-Pastinaken Suppe

Kürbis-Pastinaken-Suppe (Vegan)

In Gesundheit, Rezepte by Sandra Exl

Heute koche ich eine vegane Kürbis-Pastinaken-Suppe, die euch mit den verwendeten Gewürzen so richtig einheizt. Mit ihrer präbiotischen und auch keimtötenden Wirkung stärkt sie das Immunsystem und schützt sehr gut vor Erkältungen.

Die Suppe mache ich sehr gerne als Abendessen an einem kalten Wintertag. Sie ist nicht zu schwer (vegan) und durch die wärmende Wirkung macht sie ein wohliges Gefühl im Bauch.

Vegane Kürbis-Pastinaken-Suppe – Das Rezept

Die Zutaten

(4 Portionen)

Ich verwende für all meine Rezepte Bio-Lebensmittel

  • Etwa 300g Kürbis, z. B. Butternuss oder Hokkaido
  • Eine große Pastinake
  • Eine mittelgroße Zwiebel
  • Eine Knoblauchzehe
  • Kleines Stück Ingwer
  • 2 TL Currypulver
  • Etwas Kokosöl zum anbraten
  • Etwa 80 ml Kokosmilch
  • Etwa 80 ml Mangosauce
  • Salz, Pfeffer
  • etwa 400 ml Wasser

Für die Deko:

Die Zubereitung

  • Kürbis und Pastinake klein schneiden. Es ist nicht erforderlich den Butternuss-Kürbis zu schälen.
  • Die klein gewürfelte Zwiebel in Kokosöl anschwitzen, wenn sie glasig ist, klein geschnittenen Ingwer und Knoblauch sowie Currypulver dazugeben und kurz mitrösten
  • Mit Wasser aufgießen, das gewürfelte Gemüse dazugeben, salzen, pfeffern und ca. 10 Minuten kochen lassen. Nun Kokosmilch und Mangosauce dazugeben.
  • Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und danach für eine Minute in den Mixer geben. Im Anschluss die Suppe durch ein Sieb passieren, anrichten und mit Koriandergrün und Kürbiskernöl dekorieren.

Die Inhaltsstoffe – Kürbis-Pastinaken-Suppe

  • Der Kürbis ist voller Vitamine, Mineralstoffe und sättigenden Ballaststoffen. Vor allem Beta-Carotin, das Haut, Haaren und der Sehkraft gut tut, aber auch Magnesium, Calcium und Kalium führen die Vitalstoffliste des Kürbis an. Zudem haben 100 Gramm seines Fruchtfleisches nur etwa 40 Kalorien und dennoch macht er wunderbar satt.
  • Die Pastinake gehört zu den sogenannten präbiotischen Nahrungsmitteln, das heißt, sie ist für eine gesunde Darmflora wichtig und zudem können ihre ätherischen Öle zusätzlich Blähungen lindern. Die Pektine der Pastinake wirken positiv auf den Cholesterinspiegel, das Kalium ist gut für´s Herz und wirkt blutdrucksenkend. Die enthaltene Folsäure unterstützt die Zellerneuerung und das Vitamin B6 ist, wie wir wissen, gut für die Nerven und kann gemeinsam mit Vitamin B12 Arteriosklerose vorbeugen.
  • Die Gewürze der Curry-Mischung sowie der Ingwer, Knoblauch und Zwiebel sind ein starkes Team gegen Erkältungskrankheiten, denn sie wirken entzündungshemmend und antibiotisch, während sie wie die Pastinake die guten Bakterien, welche für unser Immunsystem überaus wichtig sind, fördern.
  • Die Kokosmilch versorgt unseren Körper mit einer Vielzahl an Mineralien und Vitaminen wie z. B. Kalium, Magnesium und Eisen, Vitamin C, B1, B2, B3, B4, B6 und Vitamin E. Gleichzeitig bekämpft ihr hoher Gehalt an Laurinsäure Viren, Bakterien und Pilze. Die gesunden mittelkettigen Fettsäuren der Kokosmilch wirken stimulierend und sind Energieressourcen für Leber, Lymphknoten und Schilddrüse.
  • Kürbiskernöl hilft bei Blasenbeschwerden, wie z. B. Reizblase und stärkt die Prostata. Kernöl wirkt sich sehr positiv auf die Blutfettwerte aus und schützt vor Herz-Kreislaufproblemen. Sein hoher Anteil an Antioxidantien stärkt das Immunsystem und hilft, die Zellen vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

Ihr seht also, mit dieser Suppe seid ihr bestens für die Herausforderungen kalter Wintertage gerüstet. Herzliche Grüße,

Lana

Mein Rezept-Geschenk an dich

Ich habe ein Booklet mit meinen 8 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welches sich alle Abonnenten von Lana Jetzt (das Abo ist kostenlos) herunterladen können. Hier kannst du dich für das Abo eintragen und wirst so über neue Beiträge informiert:

Zusätzlich kannst du dich hier mit mir verbinden: Instagram, PinterestFacebook, YouTubeTwitter, Google+ Profil.

Teile diesen Beitrag und unterstütze meine Arbeit!